Andreas fliegt sich frei!

Am Samstag ging ein Traum in Erfüllung: im zarten Alter von vierzehn Jahren flog Andreas S. aus Neustadt seine A-Prüfung: die ersten drei Segelflüge im Alleinflug!

1. Alleinflug

Letzten Sommer begann er seine Fliegerkarriere auf dem Flugplatz in Lachen-Speyerdorf. Noch vor seinem 14. Geburtstag konnte er die ersten Schulflüge im Doppelsitzer, angeleitet von den ehrenamtlichen Fluglehrern des FSV Neustadt, absolvieren. Im August war dann schon der Termin beim Fliegerarzt, denn die flugmedizinische Tauglichkeit ist Voraussetzung für den großen Tag: die ersten Alleinflüge.
Trotz Corona-Einschränkungen standen am Ende der Flugsaison 40 Starts im persönlichen Flugbuch, jeder einzelne vom ausbildenden Fluglehrer bestätigt. Doch da gab es auch eine kleine Enttäuschung: die Lehrer wollten einfach nicht am Boden bleiben und ihn allein fliegen lassen.
In der Winterpause war dann der Theorieunterricht dran: im „Homeschooling“ wurde an den Wochenenden für Flugzeugtechnik, Meteorologie oder Luftrecht gebüffelt.
Als es Ende März wieder losgehen konnte mit dem Flugbetrieb, da war Andreas natürlich bei den ersten dabei. Und vier Wochen später war es dann so weit: die Fluglehrer Steffen Schmidt und Roland Stich waren sich einig: Andreas war reif für den „Freiflug“: am späten Samstagnachmittag absolvierte er drei makellose Alleinflüge – Fluglehrer und Flugschüler waren zufrieden. Derzeit ist Andreas der jüngste Alleinflieger des Vereins!